Timeline

zurück

Und nachdem einige Pressevertreter den Onkelz (und speziell deren Fans) nach der Show in Hartenholm wieder mal die blutrote Karte gezeigt und klargemacht hatten, was sie von der Band und ihrer Gefolgschaft hielten (Überraschung: nichts), werden die österreichischen Beamten etwas unruhig. Mit Extraauflagen, einem Polizeihubschrauber und allerlei anderen Maßnahmen wollen die Ordnungskräfte sicherstellen, dass man sich mit den bösen Frankfurtern nicht den Nazi-Wolf im Schafspelz ins Reich holt. Man wolle auf- und für jeden Fall gewappnet sein. Dass das alles völliger Bullshit, übertrieben und Panikmache par excellence war, müsste an dieser Stelle eigentlich nicht extra erwähnt werden – wenn die Umstände auf der Trabrennbahn von Wels und um Wels herum nicht eben doch etwas anders sind, als das gewohnte „Onkelz-Pre-Show“ Business. Und die Show selbst? Wie die von Marco erlebt wurde, lest ihr hier: http://bo.llorenzo.de/news/2019/09/konzertbericht-wels-trabrennbahn/